Sportrecht

Mit der in den letzten Jahren stark zugenommenen wirtschaftlichen Bedeutung des Sports ist auch eine Verrechtlichung einhergegangen. Bei Sportvereinen, am Spielbetrieb einer Profiliga teilnehmenden Kapitalgesellschaften und Einzelsportlern hat sich daher der Beratungsbedarf deutlich erhöht.

Dabei geht es aus sportlicher Sicht insbesondere um Lizenzspielerverträge, Transferverträge oder um die Verhängung verbandsrechtlicher Sanktionen bei Verstößen gegen die Verbandsstatuten. Aus wirtschaftlicher Sicht sind insbesondere Sponsorverträge, Merchandisingverträge und sonstige Verträge zur Rechtevermarktung bedeutsam.

In all diesen Bereichen beraten wir sowohl Sportvereine als auch Einzelsportler und vertreten diese gerichtlich und vor den verbandseigenen Rechtsprechungsorganen (z.B. vor der UEFA-Kontroll- und Disziplinarkammer oder dem UEFA-Berufungssenat) sowie dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne.

Unsere Beratungs- und Vertretungstätigkeit beschränkt sich jedoch nicht auf die klassischen sportrechtlichen Fragestellungen, sondern umfasst sämtliche Felder, die im Zusammenhang mit der Durchführung von professionellen Sportveranstaltungen und der Führung eines Sportvereins mit Profisportabteilungen stehen. So beraten wir z.B. bei der Anmietung und Vermietung von Stadien und sonstigen Sportstätten, bei der Gestaltung von Stadionordnungen und Ticket-AGB, zu Wachschutz- und Cateringverträgen sowie zu Satzungsgestaltungen und der Durchführung von Mitgliederversammlungen.

Unser Partner Dr. Stefan Bäune ist zudem seit 2010 Mitglied im Kontrollausschuss des Deutschen Fußball Bundes (DFB).